Netzwerk – Die Basis Ihres IT-Systems

Damit alle Computer, Smartphones, iPads und Laptops miteinander kommunizieren können, müssen diese vernetzt sein. Dieses Netzwerk muss gut geplant werden, damit es so funktioniert wie man es möchte. Die Firewall muss richtig eingestellt werden und beispielsweise VPN-Tunnels bereitstellen, Netze virtuell trennen und die Anbindung ins Internet gewährleisten.

Patchpanel, Switch und Firewall im Rack
Patchpanel, Switch und Firewall im Rack
WLAN-Sender und -Empfänger
WLAN-Sender & -Empfänger

WLAN / Gäste-WLAN

WLAN ist heutzutage selbstverständlich. An den meisten öffentlichen Orten gibt es freies WLAN. Da immer mehr Geräte über WLAN verbunden werden, muss hier die Geschwindigkeit und Verfügbarkeit entsprechend hoch sein.

Funkstrecke -
Verbinden Sie zwei Gebäude über Funk

Sie wollen zwei Gebäude über Funk verbinden?
Eine physische Netzwerkleitung kann nicht oder nur schwer verlegt werden?
Kein Problem! Mithilfe einer Funkstrecke können Sie zwei Gebäude problemlos verbinden. Auf beidem Häusern werden jeweils ein Funkempfänger bzw. - sender montiert. Uns hat diese Technologie sehr überzeugt, da diese stabil funktionieren und trotz Funk sehr hohe Übertragungsgeschwindigkeiten möglich sind (bis zu 450 MBit/s). Dies ist eine einfache Möglichkeit zwei physisch getrennte Netzwerke miteinander zu verbinden.

Funkstrecke zur drahtlosen Verbindung zweier Gebäude
Funkstrecke zur drahtlosen Verbindung zweier Gebäude
Captive Portal zur genauen User-Verifizierung
Captive Portal zur genauen User-Verifizierung

Wie wollen Sie Ihr WLAN nutzen?

Fall 1: WLAN ist passwortgeschützt und nur mit Kennwort zugänglich.

Fall 2: WLAN ist „offen“ – sprich ohne Passwort zugänglich. Jeder kann sich damit verbinden. Optional muss der User AGBs akzeptieren oder sich registrieren.

Anwendungsbeispiele:
• Restaurant-WLAN
• Flughafen-WLAN
• Kunden-WLAN in Geschäftsstätten

Fall 3: WLAN ist „offen“ – sprich ohne Passwort zugänglich. JEDOCH: Sobald sich der User verbinden will, muss er die AGBs akzeptieren und einen Einmalcode eingeben. Im sogenannten „Captive Portal“ – einem Online-Interface – kann der WLAN Betreiber Einmalcodes generieren und diese beliebig an Personen weitergeben. Diese Codes laufen nach gewisser Zeit ab und der WLAN Betreiber kann einsehen, welche User eingeloggt sind.

Anwendungsbeispiele:
• Hotel-WLAN für Gäste
• Firmengäste-WLAN
• Flugzeug-WLAN